Bornholm – eine Genusstour auf zwei Rädern

velocity on Tour

Bornholm – eine Genusstour auf zwei Rädern

Bornholm mit dem Fahrrad entdecken – viele begeisterte Erzählungen von einer Fahrradtrauminsel im Norden hatten unsere Neugierde geweckt. Die Recherche im web führte uns schnell zu Bornholmtours.de – einem inselansässigen Reiseanbieter aus Nexø. Hier wurden unsere individuellen Wünsche schnell zu einem Komplettpaket geschnürt und alle nötigen Buchungen unkompliziert umgesetzt, sehr freundlich und stressfrei.

Die Karte zur Tour

Womit wir auch gleich auf der Insel landen. Freundliche und stressfreie Menschen alles irgendwie etwas verschlafen und völlig ohne Hektik, also hyggelig – so lassen sich unsere Tage auf Bornholm beschreiben.

Unsere Route in Stichpunkten: 3,5 Std. Fährfahrt von Sassnitz nach Rønne. Unsere Quartiere in Hasle, Allinge, Snogebæk und Rønne wählten wir so, dass wir fast die komplette Insel auf Küstenrouten entlang umrundeten – mit herrlichen Ausblicken über die Ostsee.

Unsere Quartierspunkte haben wir dabei bewusst mehrtägig gebucht, um von dort jeweils die abwechslungsreichen Regionen im Binnenland zu erkunden. Ein guter Plan. Verträumte kleine Orte, lichte Waldpassagen, durchsetzt mit wunderschönen Heidelandschaften und vielen Aussichtpunkten lohnten jeden gefahrenen Kilometer.

Die Radwege auf Bornholm sind gut beschildert, gut zu fahren und oft fernab von Autostraßen, wobei die Verkehrsdichte auf den Nebenstrecken sehr gering war. Geologisch zweiteilig, dominiert im Norden ein spannendes, hügeligeres Terrain aus rotem Granit, während der Süden mit flacherem Gelände und traumhaft schönen Strandabschnitten reizt. Selten fanden wir eine Radtour landschaftlich derart abwechslungsreich.

Und kulinarisch? Klar, Radfahren macht hungrig. Unterwegs mit vitaminreichem Picknick inmitten der Landschaft haben wir es uns am Abend natürlich gutgehen lassen. Regionale Spezialität sind der schmackhafte Räucherfisch und Heringsvariationen. Ohnehin bevorzugen die Bornholmer regionale, hochwertige Produkte und verbinden in der Küche Tradition mit frischen Ideen. Ein Muss: Bornholm ist dänisch und da darf das tägliche Softeis nicht fehlen, lecker!

Kurzum, wir waren begeistert und diese Insel hat uns nicht zum letzten Mal gesehen.

Kirsten & Karl Gerdes (Geschäftsführer velocity Braunschweig GmbH)